AGB und Vertragsrecht

Tipp: Gut formuliertes Angebot

Ziehen Sie frühzeitig externe Spezialisten hinzu, die bereits im frühen Stadium Hinweise auf etwaige Probleme geben können, die es einzupreisen gilt.

Weiterlesen

Sicherheitskonzepte, Datenschutzhinweise, AGB… kann man sie kopieren?

Diese Frage höre ich immer wieder: darf man Inhalte aus alten Dokumenten, z.B. Sicherheitskonzepten oder Datenschutzhinweisen, kopieren?

Weiterlesen

Bevor es losgeht: Prüfen und klären, welche Rechtsposition man einnimmt

Bevor eine Eventagentur mit ihrer Arbeit loslegt, muss sie einige wichtige Fragen vorab klären: Generalunternehmer, Stellvertreter, Auftragsverarbeitung und anderes… hier werden schon die Weichen gestellt, die das Risiko beeinflussen!

Weiterlesen

Beim Geld hört die Freundschaft auf

Wenn es um´s Geld geht, hört die Freundschaft auf. Dieser Spruch betrifft oft auch (ehemalige) Vertragspartner: Am Anfang kam man super miteinander klar, und plötzlich ist man sich spinnefeind. Mündliche Absprachen gelten plötzlich nicht mehr bzw. die Beteiligten leiden unter spontaner Vergesslichkeit. Ein Beispiel.

Weiterlesen

Wenn Vorschriften unverständlich oder missverständlich sind

Was muss man tun, wenn man zwar eine passende Vorschrift gefunden hat, sie aber nicht versteht? Fachbegriffe, unbestimmte Rechtsbegriffe oder komplizierter Satzbau… egal ob im Gesetz oder im Vertrag.

Weiterlesen

Auftrag: Auf die Formulierung kommt es (nicht nur) an

Der Auftrag bzw. die Formulierung des Auftrags ist das A und O: Wer hier schludert und nicht aufpasst, kann das später vielleicht teuer bezahlen müssen. In diesem Beitrag erkläre ich, worauf man achten muss.

Weiterlesen

Veisalgia ist jetzt eine Krankheit!

Es gibt zwei Krankheiten: Die verschuldete Erkankung und die unverschuldete Erkrankung. Was das mit dem Kater zu tun hat, können Sie hier lesen.

Weiterlesen

Was wichtig ist, kann geheim sein

Das Geschäftsgeheimnisgesetz zwingt den Unternehmer, aktiv seine “Geheimnisse” zu schützen. Macht er das nicht, ist auch sein Geheimnis nicht (mehr) geschützt. Wir erklären, was ein Geheimnis ist und wie man es schützen kann.

Weiterlesen

Grenzen sind Grenzen

Gesetzliche Vorgaben stehen grundsätzlich nicht zur Disposition. Grundsätzlich muss man von einer “harten” Grenze ausgehen. “Weiche” Grenzen, die man auch mal überschreiten darf, sind eher selten: Denn dann wäre es für den Staat ja gar nicht mehr kontrollierbar und handelbar, ab wann welche Überschreitung sanktioniert wird. Hier 2 kuriose Beispiele.

Weiterlesen

Gaga-Auftritt eines Comedian im Fernsehen: Was können die Rechtsfolgen sein?

Wenn die Besucher den gebuchten Comedian nicth lustig finden – wer kann dann gegen wen welche Ansprüche haben? Ein aktuelles Beispiel…

Weiterlesen