GEMA

Urheberrechte: Mehr Verwertung, mehr Geld

Im Urheberrecht gibt es eine wichtige Besonderheit, über die so manche Veranstalter, Werbetreibende und Agenturen immer wieder stolpern. Wir stellen sie hier an einem Beispiel von Sitzen in einer S-Bahn vor.

Weiterlesen

Musiknutzung bei Reels unzulässig

Soweit das Auge auch reicht, Instagram platzt gerade so vor Reels. Den Reels sind der neue Trend schlechthin aktuell auf Instagram. Aber Vorsicht, es kann schnell teuer werden.

Weiterlesen

Lizenzgebühren für Tanzvideo mit „Jerusalema“?

In sozialen Medien finden sich ede Menge Videos, in denen Gruppen zum Song „Jerusalema“ tanzen: Supermarktpersonal, Polizeibeamte, Feuerwehrleute, Büroangestellte usw. Jetzt will der Musikverlag Geld haben.

Weiterlesen

Persönliche Haftung des Geschäftsführers

Oftmals wird eine UG oder GmbH (nur) deshalb gegründet, weil man seine Haftung reduzieren möchte: Man gründet die GmbH und stellt sich als Geschäftsführer an. Ist damit die Haftung aber tatsächlich kleiner als vorher?

Weiterlesen

Musik: Nicht jeder Song darf für jeden Zweck gespielt werden

Das Urheberrecht ist für viele Nutzer wie auch Urheber ein fremdes, unbekanntes Rechtsgebiet. Selbst Rechtsanwälte, die

Weiterlesen

Kundenservice der GEMA

Da immer mal wieder die Frage kommt, wie man denn die GEMA erreichen könne: Seit Mitte

Weiterlesen

Keine private Party bei zu vielen "Freunden"

Verbundenheit der Teilnehmer erforderlich: Regelmäßig stellt sich die Frage, wann eine Veranstaltung privat oder öffentlich ist.

Weiterlesen

Hausverbot für die GEMA

Ein Berliner Barbesitzer hat der GEMA ein Hausverbot erteilt. Zuvor hatte er eine Rechnung von der

Weiterlesen

EuGH: Neue Definition von „Öffentlichkeit“?

Der Europäische Gerichtshof hat mit zwei Urteilen vom 15.03.2012 darüber entschieden, ob ein Hotel und ein

Weiterlesen

Zahlungspflicht des Mieters für die GEMA

Viele Betreiber von Versammlungsstätten haben einen Vertrag mit der GEMA geschlossen, mit dem sie pauschal berechtigt sind, Musikstücke wiederzugeben. Dafür zahlen sie entsprechende Lizenzgebühren an die GEMA. Fraglich ist oftmals, ob sich auch der sich einmietende Fremdveranstalter unter diesen Vertrag setzen darf oder ob der Mieter selbst noch einmal GEMA-Gebühren zahlen muss.

Weiterlesen