Checkliste: Nach der Krise

Es ist etwas passiert - Was sollte man tun?
Checkliste: Nach der Krise

Mit dieser kurzen Checkliste wollen wir die juristisch ggf. wichtigen Punkte zusammenstellen, die man nach einem Notfall/Vorfall abarbeiten sollte. Zum Verständnis: Die Checkliste geht davon aus, dass die konkrete Gefahrenlage nicht mehr besteht.

Rechtlicher Hinweis:
Beachten Sie bitte, dass die Checklisten keinen Anspruch auf Vollständigkeit haben, da sie natürlich nicht jede in Betracht kommende Veranstaltungsart und Konstellation abdecken können. Sie beziehen sich nur auf einige rechtlich relevante Themen und ersetzen keine Rechtsberatung.

Klicken Sie dazu einfach in die Kreise neben den Fragen:

  • Grün = ist berücksichtigt (egal, ob daraufhin Maßnahmen getroffen werden oder nicht),
  • gelb = wird noch geprüft,
  • rot = ist (noch) nicht berücksichtigt.

    z.B.

    • Geschäftsleitung
    • Vorstand
    • Vorgesetzte
    • Pressesprecher
    • Justitiar
    • Rechtsanwalt
    • Versicherung
    • Berufsgenossenschaft
    • Kunden
    • Sponsoren
    • Mitarbeiter...

    z.B

    • Fotos machen
    • Videos machen
    • Namen von Zeugen notieren
    • Abläufe notieren
    • E-Mails sichern
    • Gespräche notieren...
    (z.B. weil Mitarbeiter den Unfall miterlebt haben oder betroffen sind)
    (z.B. ob eine Aussage verweigert werden sollte, dass ein Anwalt aufgesucht werden sollte, dass die eigene Versicherung informiert werden sollte usw.)
    (z.B. eine Stolperstelle entfernen oder entschärfen, zusätzliche Helfer nachzuziehen, zusätzliches Material nachzuholen usw.)

Urheberangabe für das/die Foto(s) (Symbolfoto):

  • EventRechtTage_quer_regular: © Photo by Jakob Dalbjörn on Unsplash
  • Was tun? Knopf auf Tastatur: © kebox - Fotolia.com