News + Aktuelles

aus dem Eventrecht
Wien: Rapper verletzt bei Tumulten Fan mit Flasche

Wien: Rapper verletzt bei Tumulten Fan mit Flasche

Von Thomas Waetke 14. März 2016

Bei einem Auftritt eines Rappers am Samstag Abend in Wien ist es zu Tumulten gekommen. Nachdem der Rapper zunächst einige Stunden nach dem eigentlichen Beginn auf die Bühne kam, warfen die Besucher aus Protest Bierbecher auf die Bühne. Der Rapper ließ sich das aber nicht bieten und warf zurück, allerdings offenbar auch mindestens eine Glasflasche und ein Funkmikro. Eine Besucherin wurde von einer Flasche getroffen und im Gesucht verletzt. Die Polizei musste einschreiten, gegen den Rapper liegt nun eine Anzeige wegen Körperverletzung vor. Auch das „Nova Rock“-Festival hat reagiert und den Rapper von seinem Line Up gestrichen: „Mit solchen Handlungen wollen wir nichts zu tun haben und werden uns schon gar nicht auf einem Festival damit auseinandersetzen. Es ist uns zwar bewusst, dass es hier den Sieger eines Votings trifft, aber es gibt Dinge, die man nicht akzeptieren kann, und das trifft in diesem Fall zu. Ein derartiges Verhalten gegenüber den Fans ist untolerierbar“, so die Festival-Macher.

Urheberangabe für das/die Foto(s) (Symbolfoto):

  • Blaulicht Polizei (Symbolbild): © chalabala - Fotolia.com