News + Aktuelles

aus dem Eventrecht

Wassersport: 7 Verletzte auf dem Rhein

Von Thomas Waetke 12. Januar 2015

Bei einer Ruder-Veranstaltung auf dem Rhein zwischen Mainz und Wiesbaden sind am Sonntag 30 Ruderer nach einer Kenterung in das Wasser gefallen, 7 Personen wurden dabei mit Unterkühlungen verletzt. Bis zu 80 Rettungskräfte und zwei Hubschrauber waren im Einsatz, hoher Wellengang und eine starke Strömung erschwerten die Rettungsarbeiten. Im Vorfeld der Veranstaltung hatten die Teilnehmer offenbar Glühwein getrunken, nach Angaben des Veranstalters aber jedenfalls nicht übermäßig viel. Bei den Ruderbooten handelte es sich um breite Wanderruderboote, offenbar waren die Teilnehmer von heftigen Böen und hohen Wellen überrascht worden.