News + Aktuelles

aus dem Eventrecht
Was ist in der KW 51 passiert?

Was ist in der KW 51 passiert?

Von Thomas Waetke 21. Dezember 2020

Was ist in der letzten Woche passiert? Das war die KW 51 vom 14. bis 20. Dezember:

Zum Thema AGB und Vertragsrecht:

Wegfall der Geschäftsgrundlage

Neu im Gesetz findet sich eine Regelung dazu, dass bei Mietverträgen eine pandemiebedingte Störung der Geschäftsgrundlage vermutet wird. Was bedeutet das? Mehr in meinem Beitrag.

Zum Beitrag »

hat minijobber anspruch bezahlten urlaub

Wie lange kann ein Besucher das Eintrittsgeld zurückfordern, wenn die Veranstaltung abgesagt wurde?

Zum Beitrag »

Versicherungsrecht / Insolvenz:

Der Bundesgerichtshof hat eine wichtige Entscheidung zu Gunsten von Geschäftsführern von krisengeschüttelten Unternehmen getroffen, die bspw. rechtswidrig offene Rechnungen bezahlen:

Zum Beitrag »

Freie Mitarbeit / Scheinselbständigkeit:

Die Digitalisierung hat ein neues Phänomen geschaffen: Den Crowdworker. Das Bundesarbeitsgericht hat entschieden, dass Crowdworker auch scheinselbständig sein können.

Zum Beitrag »

Von und über EVENTFAQ:

Erstberatung

Wir bieten für Unternehmen in Not eine telefonische Erstberatung an – kostenfrei! (freie Termine stellen wir immer mal wieder nach Verfügbarkeit online)

Zum Beitrag »

Unsere Inhouse-Schulungen bieten wir auch online an. Informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten!

Zum Beitrag »

Was kommt nächste Woche:

Wir nähern uns Weihnachten – am heutigen Montag aber erläutere ich neue, hilfereiche Maßnahmen für Unternehmen, die wirtschaftlich in die Insolvenz geraten (könnten).

Übrigens, wenn Sie zwischen den Jahren eine anwaltliche Beratung usw. benötigen: Wir sind bis kurz vor Weihnachten und zwischen Weihnachten und Neujahr zwar eingeschränkt erreichbar, aber erreichbar – am besten per E-Mail an info@eventfaq.de

Urheberangabe für das/die Foto(s) (Symbolfoto):