News + Aktuelles

aus dem Eventrecht
Warum auch „kleine“ Agenturen AGB brauchen

Warum auch „kleine“ Agenturen AGB brauchen

Von Mandy Hännes´chen 8. Juli 2021

Was können „kleine“ Agenturen tun, wenn ihr Kunde plötzlich ihr Konzept ohne sie umsetzt?
Können „kleine“ Agenturen Vergütung auch verlangen, wenn das Projekt pandemiebedingt abgesagt wird?
Können sie verhindern, dass sie für eine kleine Nachlässigkeit mit ihrem Privatvermögen geradestehen müssen?

Ohne AGB wird das schwierig bis unmöglich.
Mit AGB haben Sie gute Chancen dazu.

Rechtsanwalt Thomas Waetke erklärt, warum auch „kleine“ Agenturen AGB brauchen und wann es sich ganz besonders lohnen kann.

Warum auch "kleine" Agenturen AGB brauchen

Urheberangabe für das/die Foto(s) (Symbolfoto):

  • Mandy Hännes’chen: © Mandy Hännes'chen