News + Aktuelles

aus dem Eventrecht

USA: Fans lösen Erdbeben aus

Von Thomas Waetke 4. Dezember 2013

Bei einem Football-Spiel in Seattle (USA) maßen Seismographen Erdbeben der Stärke 2,0. Die Ursache war schnell ausgemacht: Die Seattle Seahawks konnten sich erfolgreich gegen die Mannschaft aus New Orleans durchsetzen, die Begeisterung tausender Fans im Stadion ließ insgesamt 5 Mal messbar die Erde beben.

Die Fans der Seahawks sind nicht zum ersten Mal auffällig geworden: Erst im Herbst haben sie mit ihrem Jubelgeschrei einen Lautstärkerekord mit 136,6 Dezibel aufgestellt.

Im Dezember 2011 meldeten neuseeländische Seismographen Schwingungen, die es sonst nur beim Aufstieg vulkanischem Materials gibt: Ursache war damals ein Konzert der Foo Fighters in Auckland mit 50.000 Fans.