News + Aktuelles

aus dem Eventrecht
Unser Online-Seminar „Streaming – was ist erlaubt, was ist verboten?“

Unser Online-Seminar „Streaming – was ist erlaubt, was ist verboten?“

Von Kristin Zimmermann 18. November 2020

Pandemiebedingt werden viele Veranstaltungen aus dem Live-Leben in die digitale Welt gebracht: Gestreamte bzw. aufgezeichnete Veranstaltungsformate helfen Veranstaltern, Veranstaltungen auch einigermaßen unabhängig vom Infektionsgeschehen durchführen zu können.

Rundfunkrecht, Datenschutzrecht, Urheberrecht, Eigentumsrecht, Vertragsrecht, Corona-Verordnungen… mit unserem Online-Seminar „Streaming – was ist erlaubt, was ist verboten?“ lotsen wir Sie durch den Paragraphendschungel.

Das lernen Sie in dem Webinar:

  • Ist ein Streaming mit oder ohne Besucher gemäß den Corona-Verordnungen erlaubt?
  • Ist die Produktion eine „Veranstaltung“?
  • Dürfen Techniker, Kameraleute und Referenten anwesend sein?
  • Wann braucht man eine Rundfunklizenz?
  • Was muss der Veranstalter mit Referent bzw. Künstler unbedingt vereinbaren?
  • Welche Formulierungen sollte der Veranstalter im Vertrag besser vermeiden?
  • Welche Risiken geht der Veranstalter beim Streaming ein? Und wie kann er sie vermeiden?
  • Wenn nicht nur live gestreamt, sondern auch aufgezeichnet wird: Welche Fallstricke gibt es dabei?
  • Wann dürfen Besucher bzw. Mitwirkende gefilmt werden?

Eventrechts-Experte Thomas Waetke erläutert in dem zweistündigen Online-Seminar die Rechtsfragen und Anforderungen an eine rechtskonforme und rechtssichere Umsetzung.

Zielgruppe:

  • Veranstalter von hybriden oder digitalen Veranstaltungsformaten
  • Technische Dienstleister
  • Eventagenturen

Wann & wo?

Mittwoch, 02.12.2020  |  11:00 bis 13:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 160 € netto

Wir nutzen die Software GoToMeeting. Alle Informationen dazu finden Sie in unseren FAQ.

JETZT ANMELDEN!

Sie haben Fragen? Schreiben Sie uns eine E-Mail an info@eventfaq.de oder rufen Sie uns an unter 0721-1205060.

Urheberangabe für das/die Foto(s) (Symbolfoto):