News + Aktuelles

aus dem Eventrecht
Unbekannter fälscht Ankündigung einer Absage durch Stadt Braunschweig

Unbekannter fälscht Ankündigung einer Absage durch Stadt Braunschweig

Von Thomas Waetke 4. Januar 2022

Aufgrund einer postalischen Ankündigung des Oberbürgermeisters von Braunschweig, dass es demnächst einen förmlichen Beschluss zur Untersagung des Karnevalszuges „Schoduvel“ kommen würde, hatten die Braunschweiger Karnevalisten den Umzug und die begleitenden Festivitäten abgesagt. Nun stellte sich heraus: Der Brief, der zum Jahreswechsel bei den Karnevalisten eingegangen war, ist eine Fälschung. Die Stadtverwaltung erklärte, dass das Schreiben nicht von der Stadt komme und kündigte eine Strafanzeige an.

Mit 200.000 Zuschauern gilt der Braunschweiger Umzug als größter Straßenkarneval in Norddeutschland.

 

Urheberangabe für das/die Foto(s) (Symbolfoto):

  • Thomas-Waetke_Profil: © Sebastian Heck
  • Schild Stadtverwaltung: © animaflora - Fotolia.com