News + Aktuelles

aus dem Eventrecht

Türsteher wegen Totschlags angeklagt

Von Thomas Waetke 4. September 2011

Im April haben drei Türsteher einer Frankfurter Diskothek einen Gast totgeprügelt (eventfaq berichtete). Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat nun die drei Täter wegen Totschlag angeklagt.

Zeugen, die helfen wollten, wurden offenbar von den Türstehern bedroht. Die Türsteher hatten nach ihrer Prügelattacke ihr Opfer vor die Tür geworfen und dort liegen lassen. Das Opfer verstarb an inneren Blutungen.

Die Stadt Frankfurt hatte danach den Mietvertrag der Diskothek gekündigt, die offenbar schon wegen anderer unschöner Vorfälle aufgefallen war. Derzeit läuft eine Räumungsklage, da der Betreiber freiwillig nur gehen möchte, wenn er seine Investitionen erstattet bekommt (vgl. bspw. § 539 BGB).

Vor wenigen Tagen hatte ein Türsteher in Freiburg brutal auf einen Gast eingeschlagen, der dabei schwer verletzt wurde. Gegen ihn werden Ermittlungen wegen versuchten Totschlag durchgeführt.

Zum Notwehrrecht der Security-Mitarbeiter lesen Sie unsere News Gast von Türstehern totgeprügelt.