News + Aktuelles

aus dem Eventrecht

Tribüneneinsturz in Brasilien

Von Thomas Waetke 21. September 2010

Bei einem Autorennen im brasilianischen Quatro Pontes am vergangenen Sonntag ist binnen Sekunden eine Tribüne eingestürzt. Über 100 Personen wurden verletzt, darunter mehrere schwer. U.a. auf spiegel.de ist ein Video dazu zu sehen. Behördenangaben zufolge sollen bauliche Mängel die Ursache sein.

Zum Zeitpunkt des Einsturzes sollen sich ca. 500 Zuschauer auf der Tribüne befunden haben. Das Autorennen wurde abgebrochen. Augenzeugen berichteten, dass der Veranstalter und das medizinische Personal offenbar nicht auf solch ein Unglück vorbereitet waren, da es u.a. sehr lange gedauert habe, bis die Verletzten auf umliegende Krankenhäuser verteilt worden waren.

 UPDATE  Nach aktuellen Informationen wurden bei dem Einsturz 128 Menschen verletzt, teilweise schwer. Auf der Tribüne sollen sich ca. 1000 Personen befunden haben, obwohl sie nur für 600 ausgelegt war. Auch hätte wohl zuvor eine Sicherheitsinspektion durch die Feuerwehr erfolgen sollen, die aber vom Veranstalter nicht angefordert wurde. Auch der durch Regen aufgeweichte Boden unter der Tribüne soll mitürsächlich für den Einsturz sein. Einige Verletzte wurden von anderen Zuschauern in ein Krankenhaus gebracht, da die Rettungskräfte überfordert gewesen sein sollen.