News + Aktuelles

aus dem Eventrecht

Todesfall auf Roskilde-Festival

Von Thomas Waetke 3. Juli 2011

Auf dem Roskilde-Festival (Dänemark) ist eine Besucherin von einem Turm einer Schwebebahn abgestürzt. Selbst ein Sicherheitsnetz half nicht, die Besucherin prallte aus 30 Metern ungebremst auf den Boden und verstarb an der Unfallstelle. Zuvor hatte die Besucherin eine Absperrung unerlaubt überklettert.

UPDATE vom 04.07.2011: Erste polizeiliche Ermittlungen haben ergeben, dass die Besucherin offenbar absichtlich gesprungen ist. Dies haben mehrere Zeugen bestätigt.