News + Aktuelles

aus dem Eventrecht
Telekom und Kinexon mit neuer Technik gegen Covid-19

Telekom und Kinexon mit neuer Technik gegen Covid-19

Von Mandy Hännes´chen 13. Juli 2021

Die Einhaltung der Mindestabstände und die Kontaktnachverfolgung auf Veranstaltungen bereitet dem ein  oder anderen Veranstalter Kopfschmerzen. T-Systems hat mit dem Partner Kinexon eine Warn-Technik für Events entwickelt, mit dem Veranstalter und Unternehmen frühzeitig Infektionsketten erkennen können. Das neue Angebot heißt „Enterprise Protection System (EPS)“. Erste Tests gab es im Eishockey. Clubs der PENNY DEL haben das System bereits erfolgreich erprobt.

Gernot Tripcke, Geschäftsführer der PENNY DEL, sagt: „Corona wird uns in allen Lebensbereichen weiterhin herausfordern und wir werden mit dem Virus leben müssen. Umso wichtiger ist es, dass wir in konkreten Lösungen denken sowie mit Konzepten daran arbeiten, dass perspektivisch wieder Eishockeysport vor Zuschauern stattfinden kann. Das Enterprise Protection System kann ein weiterer wichtiger Baustein dabei sein. Es ist eine weitere Säule der konkreten Bemühungen, die wir seitens der Liga sowie in Gemeinschaft mit unseren 14 Clubs im Bereich der Hygiene- sowie Kontaktnachverfolgung unternehmen.“

Webinartipp EPSDatenschutz hat keine Einwände

Der Landesdatenschutz Rheinland-Pfalz bestätigt die Tragfähigkeit des technischen Konzepts des EPS. Es verarbeite Daten zumeist dezentral. Nutzer*innen blieben anonym. Wo nötig arbeite EPS mit Pseudonymen. Die Nutzung sei weiterhin freiwillig. Daher bestünden nach aktuellem Kenntnisstand keine Einwände.

Infektionsketten frühzeitig erkennen und brechen

Oliver Queck verantwortet das neue Angebot bei T-Systems und sagt: „Corona bremst nicht vor dem Stadion oder Werkstor. Infektionsketten frühzeitig erkennen und brechen: Dabei unterstützen wir Eventveranstalter oder Unternehmen.“

„Unsere SafeTags sind im US-Sport bei einer Vielzahl von Ligen erfolgreich im Einsatz und haben dort einen großen Beitrag zur Sicherheit aller anwesenden Personen geleistet“, so Dr. Maximilian Schmidt, Chief Revenue Officer Sports bei KINEXON. „Mit der EPS-App von T-Systems gelingt es uns, noch stärker auf die Bedürfnisse von Unternehmen in Deutschland einzugehen – zum Beispiel, wenn es um das Thema der dezentralen Datenverwaltung geht.“

Und so funktioniert das Enterprise Protection System (EPS)

Michael Witstock, Digital Enabler, T-Systems International GmbH,  stellt das System im kostenfreien Webinar „Von der Corona-Warn-App zur Lösung für kontaktlose Events“ am 28.07.2021 von 14:30 Uhr – 15:00 Uhr interessierten Veranstaltungsplanern und Veranstaltern näher vor. Informationen und Anmeldung unter: https://eventfaq.de/online-seminar-hygiene/

Urheberangabe für das/die Foto(s) (Symbolfoto):

  • Mandy Hännes’chen: © Mandy Hännes'chen
  • Corona App Nachverfolgung: © geralt, pixabay.com