Tag "Unfallversicherung"

357/14 Sturz vom Dach bei Klassenfahrt ist kein Arbeitsunfall

Auf einer Klassenfahrt in England hatte sich ein 17-jähriger Schüler 2012 schwer verletzt, als er alkoholisiert aus dem Fenster auf das Dach kletterte, um dort zu rauchen, und von dort abstürzte. Das Landessozialgericht Baden-Württemberg verneinte nun einen Unfallversicherungsschutz des Schülers:

weiterlesen

271/14 Unterabteilung darf feiern, aber ohne Versicherungsschutz

Thomas WaetkeIch berate alle Verantwortlichen auf einer Veranstaltung, ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht und der Autor hier auf eventfaq.de. Hier lesen Sie mehr über mich. Profitieren auch Sie von meiner jahrelangen praktischen und theoretischen Erfahrung in

weiterlesen

259/14 Trunkenheit auf Betriebsfeier kann unfallversichert sein

Ein Besäufnis im Anschluss einer Betriebsveranstaltung führt nicht automatisch dazu, dass der gesetzliche Unfallversicherungsschutz entfällt. So hatte ein Betriebsrat eines größeren Konzerns an einer Betriebsratstagung teilgenommen; an deren Ende um 19 Uhr gab es ein geselliges Zusammensein. Der Betriebsrat stürzte

weiterlesen

232/14 Abteilungsfeier ist keine Betriebsfeier

In einem Unternehmen gibt es mehrere Abteilungen, denen jeweils eine Teamleiterin vorsteht. Eines dieser Teams organisiert sich eine Weihnachtsfeier in einem Bowlingcenter, die Unternehmensleitung weiß davon und findet das grundsätzlich auch gut. Im Bowlingcenter stolpert eine Mitarbeiterin über eine Stufe

weiterlesen

206/14 Skifahren bei einem Event nicht unfallversichert

Unfallversicherung bei Incentives: Das Thema Unfallversicherung spielt immer wieder eine Rolle – genau gesagt dann, wenn es zu einem Unfall kommt. Geschieht dieser Unfall während der Arbeitszeit oder bei Betriebsveranstaltungen, kann die gesetzliche Unfallversicherung zum Tragen kommen. Das das nicht

weiterlesen

29/14 Tanzen auf der Bierbank = Gruppenzwang?

Wenn eine Lehrerin bei einem Klassenausflug in einem Bierzelt von einer Bierbank fällt, ist sie dabei unfallversichert – solange der Besuch des Bierzeltes Teil des Ausfluges ist. Dies hat das Verwaltungsgericht Stuttgart entschieden. Das Urteil ist letztlich nicht überraschend, aber

weiterlesen

436/13 Todesfall beim Zeltaufbau: Vereinsmitglied ist nicht versichert

Ein Vereinsmitglied, dass beim Zeltaufbau tödlich verunglückt, ist nicht unfallversichert, wenn der Zeltaufbau zu den üblichen Vereinsaktivitäten gehört, die von jedem Vereinsmitglied erwartet werden können. Dies hat das Landessozialgericht Hessen entschieden, so manches ehrenamtliche Vereinsmitglied sollte hier aufhorchen: Was war

weiterlesen

424/14 Trinken bei der Arbeit = eigenwirtschaftliche Verrichtung

Ein Arbeitnehmer wollte mehrere Dokumente kopieren. Bis das Kopiergerät betriebsbereit war, wollte der Mann ein alkoholfreies Bier trinken, ging in die Betriebsküche und holte aus dem Kühlschrank eine Flasche heraus. Beim Öffnen wollte er das heraussprudelnde Bier aufnehmen und brach

weiterlesen

397/13 Mitarbeiter verunglückt nach Betriebsfeier tödlich

Nach einer Betriebsveranstaltung ist am Donnerstag in Hannover ein Mann im Krankenhaus verstorben, nachdem er auf dem Heimweg eine Treppe in einem Bahnhof heruntergestürzt war. Er verließ die Betriebsveranstaltung mit mehreren Kollegen und soll auch betrunken gewesen sein. Warum er

weiterlesen

371/13 Fußball ohne Frauen? Nicht beim Betriebsfest!

Dass das Thema Betriebsausflug oder Betriebsfest in Bezug auf die Unfallversicherung ein heikles Thema ist, haben wir schon öfters an teilweise bizarren Beispielen aus der Rechtsprechung aufgezeigt. Nun reiht sich ein weiteres Urteil vom Landessozialgericht Baden-Württemberg ein, das aber letztlich

weiterlesen