Tag "Künstlersozialversicherung"

79/10 KSK-Abgabesatz bleibt bei 3,9 %

Der Abgabesatz für die Künstlersozialversicherung bleibt auch für das Jahr 2011 bei 3,9 %, wie schon in diesem Jahr. Dies hat das zuständige Bundesministerium für Arbeit und Soziales mitgeteilt. Link zur Künstlersozialkasse hier. Link zum Künstlersozialversicherungsgesetz hier. Die Bemessungsgrundlage für

weiterlesen

39/10 Online-Meldung bei der KSK

Unternehmer, die Künstlersozialabgaben zahlen müssen, können die Meldung hierzu auch elektronisch vornehmen. Die Künstlersozialkasse bietet hierzu ein Onlinemeldeverfahren an, für das man einen Kartenleser und eine Signaturkarte mit qualifizierter elektronischer Sigantur benötigt. Anmerkung von Rechtsanwalt Thomas Waetke: Neben dem Onlinemeldeverfahren

weiterlesen

25/10 Ausgleichsvereinbarung zwischen KSK und DRMV geplant

Wie der Deutsche Rock & Pop Musikerverband e.V. (DRMV, www.musiker-online.de) in einem aktuellen Newsletter mitteilt, plant er, eine so genannte Ausgleichsvereinbarung mit der Künstlersozialkasse abzuschließen. Grundsätzlich muss das abgabepflichtige Unternehmen bspw. Unterlagen aufbewahren und Gagen melden. Durch eine Ausgleichsvereinbarung können

weiterlesen

5/10 Rolling Stones keine Arbeitnehmer

Die Mitglieder der Rolling Stones waren bei ihrer „Bridge to Babylon Tour“ (1998/1999) für den amerikanischen Tourveranstalter keine Arbeitnehmer, sondern selbständig. Dies führt dazu, dass der deutsche Tourveranstalter für den Auftritt der Band in Deutschland Künstlersozialabgaben bezahlen muss. Dies hat

weiterlesen