Tag "Freier Mitarbeiter"

Freier Mitarbeiter-Vertrag

Sie beauftragen Freie Mitarbeiter (Freelancer) für Veranstaltungen als Berater oder Spezialisten?

Weiterlesen

Der Koalitionsvertrag und die Veranstaltungswirtschaft

Der Koalitionsvertrag steht, was findet sich darin für die Veranstaltungsbranche? Wir stellen hier die maßgeblichen Passagen zusammen.

Weiterlesen

Neues Urteil zur Scheinselbständigkeit

Ein neues Urteil stellt ein Kriterium der Scheinselbständigkeit in den Fokus: Die Anwesenheitspflicht während des Auftrags. Schaut man auf eine Veranstaltung, gibt es eine Reihe vergleichbarer Positionen.

Weiterlesen

Dirigent eines Orchesters: Selbständig oder scheinselbständig?

Die Scheinselbständigkeit spielt in der Veranstaltungsbranche eine wichtige bzw. gefährliche Rolle. Die Unsicherheit ist groß, und letztlich ist es immer eine Frage des Einzelfalls. Wir stellen hier ein neues Urteil vor.

Weiterlesen

Der Rückforderungsanspruch gegen den Scheinselbständigen

Stellt sich ein Freier Mitarbeiter als scheinselbständig heraus, kann auch ihn ein Risiko treffen: Nämlich die Rückzahlungspflicht der zuviel erhaltenen Honorarzahlungen.

Weiterlesen

Scheinselbständigkeit und ANÜ im Dreieck

Im Dreiecksverhältnis zwischen Veranstalter, Dienstleister und Subunternehmer spielen die Scheinselbständigkeit und Arbeitnehmerüberlassung eine wichtige Rolle. Wir erklären das an einem Beispiel.

Weiterlesen

Übungsaufgabe: Personal

Zu Übungszwecken: Der Veranstalter V braucht Servicepersonal und will diese bei der Personalagentur P buchen. P kann das angeforderte Personal nicht alleine „liefern“. P sichert zu, in jedem Fall ausreichend Personal stellen zu können, ggf. über andere Agenturen.

Weiterlesen

Lange Verjährungsfristen = viel Risiko

Bei der Scheinselbständigkeit gibt es lange Verjährungsfristen – und damit auch ein Risiko für das Unternehmen, auf Forderungen bspw. der Sozialversicherungsträger in Anspruch genommen zu werden: Bis zu 30 Jahre!

Weiterlesen

Scheinselbständigkeit bei Spezialisten

In diesem Beitrag erklären wir die Indizien, die das Bundessozialgericht kürzlich für Spezialisten festgelegt hat und die für eine Scheinselbständigkeit sprechen. Dies kann viele Fachleute auf einer Veranstaltung betreffen, die sich bisher als freier Mitarbeiter oder Einzelunternehmer gar nicht „abhängig“ gewähnt haben.

Weiterlesen

Spezialisten mit Diensten höherer Art müssen aufpassen

Einige aktuelle Urteile des Bundessozialgerichts zu Honorarärzten sollten auch Spezialisten der Eventbranche aufhorchen lassen. Mehr dazu in unserem Beitrag.

Weiterlesen