Tag "Einkommensteuer"

336/12 Verkauf von Karnevalsorden körperschaftsteuerpflichtig

Verkauft eine gemeinnützige Karnevalsgesellschaft Karnevalsorden, ist der Gewinn daraus körperschaftsteuerpflichtig. Dies hat das Finanzgericht Köln entschieden. Da mit dem Karnevalsorden keine typische Auszeichnung erfolge, unterfalle der Verkauf dem wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb des Vereins. Dortige Gewinne sind grundsätzlich ertragsteuerpflichtig, sofern keine Befreiung

Weiterlesen

240/12 Big Brother-Gewinner muss Gewinn versteuern

Der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass der Gewinner der 5. Big Brother-Staffel seinen Millionen-Gewinn versteuern muss. Das Urteil kann nun auch Auswirkungen auf andere Casting-Shows haben. Der betroffene Big Brother-Gewinner hat nach eigenem Bekunden in der Presse nunmehr wirtschaftliche Nöte, da

Weiterlesen

197/11 Honorar eines Opern-Regisseurs unterliegt Regelbesteuerung

Das Honorar für einen Regisseur, der für eine Oper eine Inszenierung schreibt, unterliegt dem normalen Steuersatz; dies hat der Bundesfinanzhof entschieden. Im Streitfall hatte ein Regisseur gegen eine Entscheidung seines Finanzamtes geklagt, da er der Auffassung war, dass seine Leistung

Weiterlesen

176/11 Freigrenze von 110 Euro bei Betriebsfeiern

Das Finanzgericht Düsseldorf hat in einem jetzt veröffentlichten Urteil nochmals klargestellt, dass bei einer Betriebsfeier das Überschreiten der Freigrenze von 110 Euro Kosten pro Arbeitnehmer der Gesamtbetrag lohnsteuerpflichtig wird. In den Betrag hineinzurechnen sind auch Reisekosten. Anmerkung von Rechtsanwalt Thomas

Weiterlesen

128/11 Berechnung der Teilnehmerzahl bei Betriebsfest

Betriebsveranstaltungen werden von vielen Unternehmen durchgeführt, und auch Agenturen haben sich auf die Planung spezialisiert. Vornehmlich tauchen dabei zwei rechtliche Probleme auf: Das Thema Haftung und das Thema Steuerrecht. Mit letzterem befasst sich nun wiederholt der Bundesfinanzhof (kurz: BFH). Der

Weiterlesen

74/11 Fortsetzung zu 70/11

In der News vom 11.03.2011 Dienstleistung vs. Verkauf von Gegenständen haben wir über Urteile des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) zur Umsatzsteuer beim Cateringverkauf berichtet. Hier folgt nun die Fortsetzung. Das deutsche Recht kennt einerseits die „Lieferung von Gegenständen“, andererseits „Dienstleistungen“. Die “Lieferung

Weiterlesen

70/11 Dienstleistung vs. Verkauf von Gegenständen

Das Steuerrecht ist bekanntlich nicht das Lieblingsthema der Eventbranche. Gerade das deutsche Umsatzsteuerrecht kennt eine Vielzahl von Ausnahmen zum Regelsteuersatz von 19 %. Nun hat der Europäische Gerichtshof (kurz: EuGH) sich geäußert, und das deutsche Umsatzsteuerwirrwarr erstmal für ok befunden.

Weiterlesen

289/10 Neue Vorgabe bei Minijobs

Die (steuerlichen) Vorteile des Minijobs bei einem Gehalt bis 400 Euro monatlich entfallen bekanntlich, wenn der Minijobber mehrere Beschäftigungen ausübt, mit denen er über die 400 Euro monatlich kommt. Ab dem 01.01.2010 muss der Arbeitgeber den Minijobber schriftlich belehren, dass

Weiterlesen

246/10 Vorsicht bei der Steuer

In manchen Situationen begegnet man im Rahmen einer jeden Veranstaltung dem Thema Umsatzsteuer: 19 %, 7 % oder 0%? So können u.a. folgende Sachverhalte vorkommen: Ein Veranstalter beauftragt Künstler mit Auftritt, der Künstler stellt dem Veranstalter seine Gage in Rechnung

Weiterlesen

172/10 Lange Hose

Das Amtsgericht München hat jetzt entschieden, dass es sich nicht um einen Reisemangel handele, wenn der Urlauber im Hotel gemäß der dortigen Kleiderordnung eine lange Hose zu tragen habe. Es handele sich bei der Kleiderordnung um eine Ausprägung lokaler Sitten

Weiterlesen