News + Aktuelles

aus dem Eventrecht

Südkorea: Schwerer Unfall bei Pop-Konzert

Von Thomas Waetke 17. Oktober 2014

In der südkoreanischen Stadt Seongnam sind bei einem Open Air-Konzert mindestens 12 Besucher ums Leben gekommen und 11 weitere wurden teilweise schwer verletzt, als ein Gitter über einem Lüftungsschacht nachgab und die Besucher mehr als 10 Meter tief abstürzten. Offenbar waren mehrere Besucher zuvor auf das Gitter gestiegen, um besser auf die Bühne schauen zu können. UPDATE: Nach neuestem Stand gibt es 16 Todesopfer.