Aktuelles

Urteile, Vorfälle, Kommentierungen...
Sturz auf dunkler Treppe

Sturz auf dunkler Treppe

Von Thomas Waetke 22. Mai 2019

Verletzt sich ein Gast oder Besucher, stellt sich die Frage, ob der Eigentümer bzw. der Veranstalter dafür verantwortlich ist.

Ein klassisches Beispiel ist der Sturz im Dunkeln oder an einer Stufe bzw. Kante.

Ein Beispiel: Auf einem Grundstück gibt es eine Treppe, neben der Treppe steht eine Laterne, die die Treppe beleuchtet. Die Laterne fällt unerwartet aus, entsprechend dunkel ist es an der Treppe. Nun kommt ein Gast und stolpert an dieser Treppe nach unten.

Die Gerichte sind hier durchaus zurückhaltend und sehen die Verantwortung regelmäßig eher beim Verletzten:

Wenn es (plötzlich) dunkel wird, muss man sich umso vorsichtiger bewegen und sich notfalls vorsichtig vorantasten. Ein Veranstalter bzw. Eigentümer ist nicht automatisch verantwortlich, nur weil das Licht ausfällt. Denn für den durchschnittlichen Besucher ist der Lichtausfall ja erkennbar, d.h. er erkennt, dass es nun dunkel ist. Und dann darf er sich nicht mehr so bewegen, wie er es bei Helligkeit tun würde.

In einer Entscheidung hat das Oberlandesgericht Dresden einmal süffisant festgestellt, dass der stürzende Gast ja immerhin trotz – angeblicher – Dunkelheit den Weg bis zur Treppe gefunden habe, so dass es dann nicht derart finster gewesen hat sein können, dass die Treppe gar nicht zu sehen gewesen wäre.

Übrigens:

In der (Muster-)Versammlungsstättenverordnung wird für Versammlungsstätten in § 14 Absatz 1 eine Sicherheitsstromversorgung für sicherheitstechnische Anlagen und Einrichtungen gefordert:

Versammlungsstätten müssen eine Sicherheitsstromversorgungsanlage haben, die bei Ausfall der Stromversorgung den Betrieb der sicherheitstechnischen Anlagen und Einrichtungen übernimmt, insbesondere der

    1. Sicherheitsbeleuchtung,
    2. automatischen Feuerlöschanlagen und Druckerhöhungsanlagen für die Löschwasserversorgung,
    3. Rauchabzugsanlagen,
    4. Brandmeldeanlagen,
    5. Alarmierungsanlagen.

Urheberangabe für das/die Foto(s) (Symbolfoto):

  • Danger – Emaille Blechschild Vintage G: © markus dehlzeit - Fotolia.com