News + Aktuelles

aus dem Eventrecht

Studentenparty abgesagt

Von Thomas Waetke 19. Oktober 2010

Aus Sicherheitsgründen bzw. angesichts des Unglücks bei der Loveparade in Duisburg haben die Behörden in Mönchengladbach eine bereits erteilte Genehmigung für eine Studentenparty an der Hochschule zurückgezogen. Kurzfristig konnte die Behörde zu einem Einlenken nicht bewegt werden.

Anmerkung von Rechtsanwalt Thomas Waetke:

Sicherheitsdenken ist ja schön und gut, jedoch ist verwunderlich, dass sich sowohl Behörden als auch Verantwortlich zumeist dann Gedanken machen, nachdem etwas passiert ist. Offenbar war ja das Konzept im Vorfeld ausreichend gewesen; es hat sich aber nicht das Konzept verändert, sondern es ist ein Unfall passiert. Nachdem Ende 2009 im russischen Perm über 100 Gäste bei einem Feuer verbrannt sind (siehe unsere News vom 05.12.2009), gab es in Deutschland auch kein spürbares Umdenken bzw. Überprüfen der eigenen Brandschutzlage. Es ist durchaus menschlich: Es muss erst etwas passieren, bevor mensch aktiv wird. Andererseits: Lieber hinterher als gar nicht.