News + Aktuelles

aus dem Eventrecht
Spanien: Flashmob löst Panik aus

Spanien: Flashmob löst Panik aus

Von Thomas Waetke 3. August 2016

In Platja d’Aro (Spanien) wollten 200 Deutsche besonders witzig sein und rannten schreiend durch die Straßen. Die Teilnehmer, die sich über soziale Netzwerke organisiert hatten, wollten Paparazzi nachahmen, die angeblich einem Prominenten hinterherlaufen würden. Die Aktion wurde aber von Gästen anliegender Cafés und Anwohner missverstanden, die nach Polizeiangaben die Selfiesticks als Waffen missgedeutet und in der Gruppe Terroristen vermutet hatten und in Panik ausbrachen; es sei nur mit viel Mühe gelungen, wieder Ordnung herzustellen, so die Polizei. 5 Deutsche wurden festgenommen, die wohl an der Organisation beteiligt waren.

 

Urheberangabe für das/die Foto(s) (Symbolfoto):

  • Blaulicht eines Streifenwagen (Symbolbild): © Jörg Hüttenhölscher - Fotolia.com