Aktuelles

Urteile, Vorfälle, Kommentierungen...
Silvester: Mehrere Unfälle, mehrere Verletzte auf Veranstaltungen

Silvester: Mehrere Unfälle, mehrere Verletzte auf Veranstaltungen

by 2. Januar 2019

An Silvester war wieder einiges los, leider hat es wieder (zu) viele gewalttätige Übergriffe auf Passanten und Rettungskräfte gegeben.

Hier eine Auswahl von Unfällen auf Veranstaltungen:

Auf einer Silvesterfeier in Moskau (Russland) ist eine 350 Meter lange Holzbrücke über eine Eislaufbahn kurz nach Mitternacht in einem Teilstück unter den Zuschauern eingebrochen. 13 Personen wurden zumeist (nur) leicht verletzt.

Ein Lagerfeuer in Scheveningen (Niederlande) ist am frühen Dienstag Morgen außer Kontrolle geraten. Das Feuer war im Rahmen eines traditionellen Spektakels aus Holzpaletten entzündet worden. In Videos ist ein „Feuertornado“ zu sehen, der am Strand entlang zog. Die Feuerwehr räumte das Gelände, verletzt wurde niemand.

8 Personen erlebten in Rennes (Frankreich) einen Jahreswechsel der besonderen Art: Sie saßen auf einer Kirmes in einer Gondel eines Fahrgeschäfts in ca. 50 Meter Höhe fest. Da die Leitern der Feuerwehren zu kurz waren, mussten sie mit einem Hubschrauber geborgen werden. Die letzten Insassen konnten erst ca. 9 Stunden später abgeseilt werden.

Bei der Neujahrsvorstellung in einem Zirkus in Kassel (Hessen) ist ein Artist vom sog. Todesrad aus 3 Meter Höhe abgestürzt und hat sich dabei leicht verletzt. Nachdem ein Zuschauer offenbar aufgrund des Unfalls einen Kreislaufkollaps erlitten hat, wurde die Veranstaltung vorzeitig abgebrochen.

In einer Diskothek in Saabrücken (Saarland) hat am Neujahrsmorgen ein Unbekannter Pfefferspray versprüht, mehrere Gäste wurden dabei verletzt, eine Person in ein Krankenhaus gebracht.

Urheberangabe für das/die Foto(s) (Symbolfoto):

  • Polizei Blaulicht nachts: © lassedesignen - Fotolia.com