Einblick in die persönliche Haftung von Veranstaltern, Projekt- und Veranstaltungsleitern

Kosten: 0,00 

Veranstaltungsart: Online-Webinar (FAQ)

Donnerstag, 19.01.2023 von 10:00 Uhr bis 10:30 Uhr

Vorrätig

  • Bitte geben Sie hier alle diejenigen Teilnehmer an, die über eine Anmeldung angemeldet werden sollen.
    Vorname*Nachname*E-Mail* 
Kategorien: , Schlagwort:

Beschreibung

Das Thema Haftung könnte eigentlich den Spaß am Veranstalten verderben. Die Anforderungen sind hoch, die Kosten für Sicherheit (augenscheinlich) ebenso. Vielfach verfährt ein Veranstalter nach dem Motto „Augen zu und durch“, was sicherlich die falsche Taktik ist. Auch Angestellte übersehen ebenfalls oft, dass sie durchaus persönlich zur Verantwortung gezogen werden können. Aber wer haftet wann? Haftet nur der Arbeitgeber oder kann auch der Arbeitnehmer haftbar gemacht werden? Sind Klauseln wie „Teilnehmer nimmt auf eigenes Risiko teil“ wirksam? Welche Möglichkeiten zur Haftungsreduzierung gibt es? Und was muss der Veranstalter, Planer, Projektleiter oder auch Veranstaltungsleiter tun, wenn er ein Risiko erkannt hat?

Zielgruppe:

Das Webinar richtet sich im Speziellen an Veranstaltern, Projekt- und Veranstaltungsleitern sowie an alle, die mit der Planung, Organisation und Durchführung von Tagungen, Kongressen, Konferenzen, Seminaren, Firmenevents, Messen betraut sind.

Technik / Ablauf:

Die Zugangsdaten für dieses Webinar erhalten Sie direkt in der Bestätigungsmail nach Ihrer Anmeldung.

Wir nutzen die Software BigBlueButton. Um teilzunehmen, müssen Sie keine besondere Software auf Ihren PC installieren. Das Webinar findet in Ihrem Browser statt.

Weitere Informationen finden Sie in unseren FAQ.

Referent:

Rechtsanwalt Thomas Waetke (Profil)

Urheberangabe für das/die Foto(s) (Symbolfoto):

  • Polizeifoto: © fotokitas - Fotolia.com