News + Aktuelles

aus dem Eventrecht

Selina feiert Geburtstag – mit 300 Polizisten

Von Thomas Waetke 23. Juni 2012

Eine 13-Jährige aus Kaufering (Bayern) hatte über Facebook zur Geburtstagsparty geladen – aus Versehen die Einladung aber öffentlich gemacht. Nachdem sich 18.000 Personen zur Party angemeldet hatten, hatte die Polizei am Mittwoch die Seite zunächst löschen lassen.

Zu einer von Unbekannten initiierten Party „Wir feiern trotzdem“ meldeten sich dann sogar 20.000 Personen an. Das Landratsamt Landsberg hatte aus Sorge vor der „größten Facebookparty“ eine Allgemeinverfügung erlassen, mit der die Party unter Androhung eines Bußgelds von bis zu 1.000 Euro verboten wurde.

300 Polizeibeamte und ein Hubschrauber waren am heutigen Samstag im Einsatz, um anreisende Besucher gleich wieder nach Hause zu schicken. Trotz Veranstaltungsverbot hielten sich gegen 17.30 Uhr ca. 400 feierwütige Jugendliche auf dem Bahnhofsgelände auf. Die meisten verhielten sich aber einsichtig und traten nach Gesprächen mit der Polizei mit dem Zug die Heimreise an.