News + Aktuelles

aus dem Eventrecht

Schwere Krawalle nach KSC-Abstieg

Von Thomas Waetke 15. Mai 2012

Nach dem verlorenen Relegationsspiel des Karlsruher SC gegen Regensburg kam es zu schweren Krawallen, die bis in die frühen Morgenstunden andauerten. Dabei wurden 79 Personen verletzt, darunter 18 Polizeibeamte.

Unmittelbar nach dem Schlusspfiff, der den Abstieg des KSC in die 3. Liga bedeutete, stürmten Anhänger des KSC den Platz im Karlsruher Wildparkstadion, konnten aber von der Polizei wieder in die Fanblocks zurückgedrängt werden. Vor dem Stadion kam es dann zwischen mehreren hundert zum Teil vermummten Anhängern und der Polizei zu Ausschreitungen. Auch Fans aus Regensburg wurden angegriffen.

Anmerkung von Rechtsanwalt Thomas Waetke:

Als Karlsruher weiß ich nicht, was schlimmer ist: Der Abstieg unseres KSC in die 3. Liga oder immer wieder diese Doofdödel, die noch immer nicht den Unterschied zwischen einem weißen Polizeihelm und einem Fußball kapiert haben. :cry: