News + Aktuelles

aus dem Eventrecht

Schwere Brandverletzungen nach Unfall auf Faschingswagen

Von Thomas Waetke 23. Februar 2012

Beim Faschingsumzug in Knittelfeld (Österreich) sollte ein Benzintank für ein Stromaggregat auf einem Umzugswagen nachgefüllt werden. Dabei entzündeten sich Dämpfe, eine Stichflamme setzte die Dekoration auf dem Wagen in Brand. Als eine 18 Jahre alte Mitwirkende ihre persönlichen Sachen entfernen wollte, griffen die Flammen auf sie über. Andere Mitwirkende konnten die Flammen mit einem Feuerlöscher und Decken löschen, die Frau erlitt aber lebensgefährliche Verbrennungen über 40 Prozent der Hautoberfläche.