News + Aktuelles

aus dem Eventrecht
Schweiz: Großveranstaltungen ab 1000 Personen bis 15. März verboten

Schweiz: Großveranstaltungen ab 1000 Personen bis 15. März verboten

Von Thomas Waetke 28. Februar 2020

Der Bundesrat der Schweiz hat vorerst bis 15. März auf Grundlage des Epidemiegesetzes alle Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Personen verboten. Man erhofft sich dadurch eine Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus

Das Verbot umfasst aber nicht große Bürogebäude oder öffentliche Verkehrsmittel, in denen sich ebenfalls eine große Anzahl von Personen aufhalten können. Dort befänden sich die Menschen nicht allzu dicht aufeinander und könnten Hygienemassnahmen ergreifen, so das schweizerische Gesundheitsministerium.

Der Bundesrat sei sich bewusst, dass das Verbot grosse Auswirkungen auf das Leben in der Schweiz haben werde. Das Ziel sei aber die Erkrankungswelle in der Schweiz zu bremsen. Das Verbot von Grossveranstaltungen gilt vorerst bis am 15. März, kann aber jederzeit verlängert oder abgeändert werden.

 

Urheberangabe für das/die Foto(s) (Symbolfoto):

  • Breaking News: © PixelPower - Fotolia.com