News + Aktuelles

aus dem Eventrecht

Niederlande: Bewaffneter Mann will TV-Redezeit

Von Thomas Waetke 4. Februar 2015

Ein mit einer Pistolenattrappe scheinbar bewaffneter Mann war vergangene Woche in den Niederlanden in ein TV-Studio eingedrungen und forderte Redezeit in den Nachrichten. Der Mann konnte widerstandslos festgenommen werden, nachdem ein Wachmann ihn in ein leeres Studio geführt hatte. In der Vergangenheit haben sich immer mal wieder Personen unbefugt Zutritt zu TV-Studios und Produktionen verschafft, um dort mit Bannern, Plakaten oder Rufen ihre Meinung kundzutun.

Sollte einmal eine Person oder Gruppe sich auf einer Veranstaltung Zugang zum Mikrofon oder gar zur Bedienung der Lautsprecheranlage verschaffen, könnte dies selbst dann zu Unruhen führen, wenn die Personen das gar nicht beabsichtigt hatten. Umso wichtiger ist, dass ein Veranstalter im Rahmen seiner Bemühungen um die Veranstaltungssicherheit bei entsprechend „geeigneten“ Veranstaltungen auch Vorkehrungen trifft, dass seine EDV-Anlage und/oder Bühne nicht gekapert werden kann.