News + Aktuelles

aus dem Eventrecht

Neuseeland: Vulkanaktivität bei den Foo Fighters

Von Thomas Waetke 17. Dezember 2011

Neuseeländische Seismologen registrierten am vergangenen Dienstag Schwingungen, die es sonst nur beim Aufstieg von vulkanischem Material kurz vor einem Ausbruch gibt:

Das jedenfalls meldeten seismologische Messstationen in der Nähe von Auckland (Neuseeland). Bald stellte sich dann aber heraus, dass der Vulkanausbruch menschlichen Ursprungs war: Ein Konzert der Foo Fighters. 50.000 Konzertbesucher brachten mit einem Lebendgewicht mehrerer tausend Tonnen gemeinsam mit der Tonanlage die registrierten Schwingungen zustande.

Feststellbar war dies unter anderem daran, dass die seismischen Ausschläge mit Konzertbeginn starteten und bei Konzertende auch wieder abrupt aufhörten und auch nur die Messstationen rund um die Konzertarea ausschlugen.