News + Aktuelles

aus dem Eventrecht
Man sagt viel zu selten DANKE

Man sagt viel zu selten DANKE

Von Kristin Zimmermann 1. April 2021

Uns lag es sehr am Herzen, dass wir uns bei allen Personen, die an unseren 1. Karlsruher Eventrecht-Tagen am 16. und 17.03.2021 beteiligt waren, bedanken. Ohne sie wäre unsere Veranstaltung so nicht möglich gewesen.

Das gilt natürlich auch für unsere Referenten. Auch nach der kurzfristigen Verschiebung im 1. Lockdown 2020 hatten die meisten Referenten für den neuen Termin in 2021 erneut zugesagt.

Wir haben überlegt, was wir unseren Referenten als kleines Dankeschön schenken können. Mit einer Flasche Wein oder einem Blumenstrauß kann man niemanden mehr wirklich vom Hocker reißen. Daher waren wir auf der Suche nach etwas Besonderem, etwas, das man nicht alle Tage geschenkt bekommt – aber gleichzeitig wollten wir auch etwas Gutes tun. Dabei sind wir auf „das Gute Geschenk“ von World Vision gestoßen und waren von der Idee begeistert. Wir haben für jeden Referenten einen „Obstbaum“ oder eine „Ziege“ gespendet, um so bedürftigen Familien den Schritt in eine bessere Zukunft zu ermöglichen: Diese Geschenke landen immer in den Entwicklungsländern, in denen sie am dringendsten benötigt werden. Ziegen oder Obstbäume helfen Familien in jeglicher Hinsicht: Sei es, um den eigenen Bedarf zu decken, oder mit den Erträgen auf dem örtlichen Markt etwas hinzuzuverdienen. Jeder Referent hat seine personalisierte Geschenk-Urkunde erhalten. Die durchweg positive Reaktion hat uns gezeigt, dass das auch das richtige „Geschenk“ war.

Übrigens: Wir gehen bereits in die Vorbereitung für die zweite Auflage – am 15./16. März 2022 finden die 2. Karlsruher Eventrecht-Tage statt.