News + Aktuelles

aus dem Eventrecht
Makler benötigen Sachkunde, Veranstalter nicht?

Makler benötigen Sachkunde, Veranstalter nicht?

Von Thomas Waetke 1. September 2016

Es hat sich angekündigt (siehe mein Beitrag hier), nun ist es soweit. Vermutlich im Laufe des kommenden Jahres müssen Makler einen Sachkundenachweis und eine Haftpflichtversicherung haben. Damit sollen Verbraucher vor bösen Maklern geschützt werden.

Im Koalitionsvertrag heißt es dazu: „Zudem wollen wir einen Sachkundenachweis einführen und Standards aus anderen Beratungsberufen auf das Maklergewerbe übertragen. Wir werden berufliche Mindestanforderungen und Pflichtversicherungen für Wohnungsverwalter und Immobilienmakler verankern.“

Da fragt sich der geneigte Leser: Warum gibt es bei Veranstaltungen offenbar keine Notwendigkeit, dass der Veranstalter keinerlei Mindestanforderungen erfüllen muss?

2012 hatte ich dazu das Bundeswirtschaftsministerium gefragt und eine ein klein bisschen erstaunliche Antwort erhalten:

Beruf ohne Grenzen: Veranstalter?

Für ein paar Beteiligten einer Veranstaltung gibt es bereits die Voraussetzung der Sachkunde:

Und in Abgrenzung zum „Sachverständigen“:

Sachverständig oder doch nur ständig neben der Sache?

Urheberangabe für das/die Foto(s) (Symbolfoto):