News + Aktuelles

aus dem Eventrecht

Lissabon: Tribüne brennt

Von Thomas Waetke 28. November 2011

Am Samstag hätte es beim Lokalderby in Lissabon (Portugal) beinahe eine Katastrophe gegeben: Nach dem Spielabpfiff steckten Anhänger von Sporting Lissabon eine Tribüne in Brand, auf der sich noch mehrere hundert Fans von Benfica Lissabon befanden.

Das Feuer breitete sich recht schnell aus, umso erstaunlicher ist, dass niemand verletzt wurde.

Anmerkung von Rechtsanwalt Thomas Waetke:

Nicht umsonst besagt § 33 Abs. 2 der deutschen MVStättV:

„Sitze von Versammlungsstätten mit mehr als 5.000 Besucherplätzen müssen aus mindestens schwerentflammbarem Material bestehen. Die Unterkonstruktion muss aus nichtbrennbarem Material bestehen.“

Nach § 1 Abs. 1 Nr. 3 MVStättV gilt diese auch für Sportstadien, wenn sie mehr als 5.000 Besucher fassen. Um ein Stadion handelt es sich, wenn die Versammlungsstätte Tribünen für Besucher und nicht überdachten Sportflächen hat (§ 2 Abs. 12 MVStättV).