News + Aktuelles

aus dem Eventrecht
Leverkusen: Fallschirm fliegt Pyroböller ins Stadion

Leverkusen: Fallschirm fliegt Pyroböller ins Stadion

Von Thomas Waetke 29. Januar 2017

Beim Fußballspiel Leverkusen gegen Mönchengladbach am Samstag haben bislang unbekannte Personen einen Kameramann und eine Ordnern mit Pyrotechnik verletzt.

Eine Leuchtrakete landete mit einem Fallschirm; offenbar wurde eine Seenotsignalrakete dazu abgeschossen.

Hintergrund der Eskalationen war ein Verbot der Stadt Leverkusen aus Brandschutzgründen für eine geplante Choreographie mit einem großen Banner. Zuvor hatte man noch versucht, mit entsprechenden Imprägniermitteln das Banner feuerfest zu machen, aber: „Die Materialien (…) dürfen nach diesem Prüfzeugnis nicht der Witterung im Freien ausgesetzt werden“, zitiert der Kölner Express aus einem Schreiben der Feuerwehr. Die Imprägnierung würde nämlich nur in geschlossenen Räumen funktionieren, wie auch ein Test ergeben hätte, hieß es weiter.

 

Urheberangabe für das/die Foto(s) (Symbolfoto):

  • Pyro und Bengalos im Stadion: © Cylonphoto - Fotolia.com