News + Aktuelles

aus dem Eventrecht

Konzerte abgesagt

Von Thomas Waetke 20. Dezember 2010

Aufgrund der derzeitigen widrigen Wetterverhältnisse sind viele Konzerte und Veranstaltungen ausgefallen, da entweder die LKW mit der Technik oder die Künstler im Schnee feststeckten. Aktuelle Beispiele sind das Lady Gaga-Konzert in Paris und Shakira in Frankfurt.

Anmerkung von Rechtsanwalt Thomas Waetke:

Derartig widrige Wetterverhältnisse sind oftmals „Höhere Gewalt„. Diese führt dazu, dass die vertraglichen Leistungen unmöglich werden und der jeweils andere Vertragspartner also die Durchführung der Leistung nicht verlangen kann.

Umgekehrt aber muss der andere Vertragspartner dann seine Leistung auch nicht erbringen. Hat also ein Besucher schon Eintrittsgeld bezahlt, kann er das zurückfordern.

Schadenersatzansprüche (z.B. des Veranstalters gegen den Künstler) gibt es bei der Höheren Gewalt nicht. Ausführlichere Infos zur Höheren Gewalt finden Sie in unsere News vom 19.11.2010 Event wegen Terrorgefahr abgesagt.