News + Aktuelles

aus dem Eventrecht

Kontrolliertes Abbrennen nicht ausreichend

Von Thomas Waetke 21. Januar 2011

Wenn das Brandschutzkonzept lediglich das „kontrollierte Abbrennen“ eines Gebäudes nach der Evakuierung vorsieht, so ist dies kein ordnungsgemäßer Brandschutz.

Das Verwaltungsericht Minden hat entschieden, dass wirksame Löscharbeiten auch nach der Evakuierung möglich sein müssen. Die Behörde hatte dem Bauträger Auflagen aufgegeben, die dieser nicht erfüllen wollte und der Meinung war, das kontrollierte Abbrennen würde ausreichen. Aus Gründen der Gefahrenabwehr reicht die aber nicht aus, so das Verwaltungsgericht.