News + Aktuelles

aus dem Eventrecht

Kind wird von Modelflugzeug getroffen

Von Thomas Waetke 15. November 2011

Bei einer Showveranstaltung eines Modelflugvereins in Dintikon (Schweiz) wurde am Wochenende ein Kind verletzt, als ein Teilnehmer sein Flugzeug durchstarten lassen musste und der Flieger in die Zuschauer flog, nachdem ein Landeversuch misslang. Das Kind wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Anmerkung von Rechtsanwalt Thomas Waetke:

Wer würde hier haften?

Zum Einen kommt der Veranstalter in Betracht: Er würde haften, wenn er bspw. für nicht ausreichenden Sicherheitsabstand gesorgt hätte.

Zum Anderen kommt hier naheliegenderweise die Person in Frage, die das Flugzeug ferngesteuert hat (= der Täter). Zu prüfen wäre dazu u.a., ob für ihn der Unfall vermeidbar gewesen (bspw. indem er in die andere Richtung gesteuert hätte) bzw. ob er seine Maschine im Griff hatte oder sie technisch einwandfrei war.