News + Aktuelles

aus dem Eventrecht
kein Allgemeines Zutrittsverbot für Kinder in Lasertag-Arena

kein Allgemeines Zutrittsverbot für Kinder in Lasertag-Arena

Von Thomas Waetke 27. März 2019

In Ingolstadt wollte das Jugendamt einem Betreiber einer Lasertag-Arena vorschreiben, Kindern unter 14 Jahren den Zutritt in die Arena zu verwehren. In solchen Arenen können (oder sollen) die Spieler mit „Laserwaffen“ aufeinander schießen und Punkte sammeln. Der Betreiber erhob gegen diesen Bescheid Klage vor dem Verwaltungsgericht München und bekam nun auch Recht: Es ginge zu weit, allgemein den Zugang zu untersagen. Vielmehr hätte das Jugendamt die Spiele und Spielregeln konkret prüfen müssen und ein Zutrittsverbot dann allenfalls für einzelne Spiele (oder, je nach Ausgang der Einzelfallprüfung auch für alle) verbieten dürfen.

Keine Regelung zu Lasertag im Jugendschutzgesetz

Zwar ergibt sich aus dem Jugendschutzgesetz selbst keine konkrete Regelung für Lasertag-Arenen oder dergleichen. Allerdings können die Behörden Gewerbebetrieben Anordnungen zu Altersbegrenzungen erteilen, wenn sie das körperliche, geistige oder seelische Wohl von Kindern oder Jugendlichen in Gefahr sehen (§ 7 JSchG).

Urheberangabe für das/die Foto(s) (Symbolfoto):

  • Kind beim Malen: © S.Kobold - Fotolia.com