News + Aktuelles

aus dem Eventrecht
Karnevalsumzug abgesagt: „Köln zieht Kreise“

Karnevalsumzug abgesagt: „Köln zieht Kreise“

Von Thomas Waetke 15. Januar 2016

Die Veranstalter des Karvenals-Umzugs in Rheinberg (NRW) haben ihren Umzug abgesagt. Als Grund wird angegeben die aktuelle Sicherheitslage: Durch eine zeitliche und örtliche Verlegung des Umzugs habe man statt ca. 2200 Zuschauern nun mit 5000 gerechnet. Der Umzug sollte an einer Flüchtlingsunterkunft vorbeiziehen; angesichts insbesondere der Vorkommnisse in der Silvesternacht in Köln und des Problems Alkohol sei nun ein Sicherheitskonzept notwendig, das man aber in der Kürze der Zeit nicht stemmen könne. Daher sei nach Gesprächen mit Polizei, Stadt und dem veranstaltenden Verein der Umzug nun abgesagt worden. „Die Vorkommnisse in Köln ziehen einfach Kreise. Wir gehen mit solchen Veranstaltungen jetzt ganz anders um“, so eine Polizeisprecherin.

Urheberangabe für das/die Foto(s) (Symbolfoto):

  • Konfetti auf der Straße: © trendobjects - Fotolia.com