News + Aktuelles

aus dem Eventrecht

„Käferzelt“

Von Thomas Waetke 20. Januar 2011

Offenbar hat Oktoberfest-Wirt Michael Käfer eine Unterlassungsklage gegen den Fernsehsender RTL eingereicht, da RTL in seiner Sendung „Dschungel-Camp“ von einem „Käferzelt“ sprach, in dem die Kandidaten diverse Krabbeltiere zu sich nehmen mussten.

Der Gourmet-Gastronom Käfer sieht mit Blick auf seine „Käfer´s Wiesenschänke“ sein Image gefährdet und befürchtet Umsatzeinbußen; RTL hat wohl auch bereits reagiert und vorsorglich die Ausstrahlung weiterer Bilder des „Käferzeltes“ gestoppt.

Anmerkung von Rechtsanwalt Thomas Waetke:

Ein Zusammenhang besteht tatsächlich insoweit, als dass RTL das „Käfer-Zelt“ in einem Oktoberfest-ähnlichen Outfit präsentiert hatte, also mit blau-weißen Fahnen, Bierkrügen und Biertischgarnituren. RTL wollte also wohl wirklich auf das Oktoberfest-Käferzelt anspielen.

Inwieweit der Gastronom gerichtlich Erfolg haben wird, bleibt abzuwarten, da die Anspielung von RTL durchaus offenkundig satirisch gemeint war und der normale Fernsehzuschauer erkennen konnte, dass nicht etwa der Gastronom Michael Käfer dort beteiligt war.

Sie sehen aber hieran, wie schnell es gehen kann: Wer sich einen Namen ausdenkt, muss Vorsicht walten lassen, damit er nicht fremde Rechte verletzt. Lesen Sie dazu unsere News vom 25.11.2010 Augen auf bei Namenswahl.