News + Aktuelles

aus dem Eventrecht

Internetangebote für Ticketverkäufe werden besser

Von Thomas Waetke 17. Oktober 2011

Die EU-Kommission hat 414 Internetseiten von Ticketverkäufen für Sport- und Vergnügungsveranstaltungen kontrolliert. Dabei ging es um die Einhaltung der gesetzlichen Regelungen. Immerhin 88% der Anbieter haben die Vorschriften eingehalten, im vergangenen Jahr waren es nur 40%.

Nach Angaben des Netzwerkes der Europäischen Verbraucherzentren traten vornehmlich folgende Probleme auf:

  • erforderliche Informationen über den Preis oder den Anbieter fehlten, waren unvollständig oder gar irreführend, oder
  • die Allgemeinen Geschäftsbedingungen waren unlauter (und damit wettbewerbs- widrig).

Lesen Sie dazu unseren Beitrag aus 2010 mit Hinweisen zu den gesetzlichen Anforderungen.