News + Aktuelles

aus dem Eventrecht

Interdisziplinärer Austausch der Veranstaltungswirtschaft in Baden-Baden

Von Thomas Waetke 4. November 2011

Am 02.11.2011 fand das 1. Forum Veranstaltungswirtschaft DPVT zum Thema „Besuchersicherheit 2011 – Lektion gelernt?“ in Baden-Baden statt. Ca. 200 Teilnehmer aus allen Gewerken der Veranstaltungswirtschaft aber auch von Behörden und Kommunen konnten verschiedene Seminare von Fachleuten und Wissenschaftlern besucht werden.

Einleitend gab der Katastrophenforscher Prof. Dr. Dombrowsky zu bedenken, dass man die immer größere Spezialisierung des Einzelnen zu einer immer größeren Laienhaftigkeit der anderen führe. Wenn dann dieser einzelne Spezialist ausfalle, dann würden die Laien die Führung übernehmen, was denkbar ungünstig ist. Daher plädierte er für ein „Bündnis zwischen Experten und Laien“, bspw. in Form von Informationen über das Sicherheitskonzept an die Besucher.

In einem anschließenden Seminar zum Thema „Lernen von Hochrisikogruppen“ waren sich die Diskussions-Teilnehmer einig, dass nicht nur das Fachwissen ein wichtiger Bestandteil für Sicherheit sei. Auch die Fähigkeit, die eigenen und die (Wissens-)Grenzen der anderen Beteiligten zu erkennen trägt zur Sicherheit bei.

Es ist wünschenswert, dass sich die Verantwortlichen der Veranstaltungswirtschaft auch fachübergreifend austauschen, neue Ideen und Ansätze zulassen und auch andere Meinungen in ihre Arbeit einbeziehen. In diesem Sinne wird unter anderem die bereits angedachte nächste Auflage des Forums weiter dazu beitragen können.