Aktuelles

Urteile, Vorfälle, Kommentierungen...
Hillsborough-Katastrophe: Kein Urteil gegen den Polizei-Einsatzleiter

Hillsborough-Katastrophe: Kein Urteil gegen den Polizei-Einsatzleiter

by 8. April 2019

Am 15. April 1989 starben im Hillsborough-Stadion einem Fußballspiel 96 Menschen, weitere 766 verletzt. Nach einem langen Hin und Her kam es nun in der juristischen Aufarbeitung zu einem weiteren Ergebnis: Die Jury kam bei der Anklage über den damalige Einsatzleiter der Polizei zu keinem Urteil; hingegen wurde der damalige Geschäftsführer des Stadionbetreibers wegen Missachtung geltender Sicherheitsvorschriften im Stadion schuldig gesprochen.

Die Katastrophe wurde in den vergangenen 30 Jahren wiederholt untersucht: Viele Fans waren zum Anpfiff des Spiels noch nicht im Stadion. Um den Druck von den Eingängen zu nehmen, ordnete der damalige Polizei-Einsatzleiter die Öffnung von weiteren  Tore an, die eigentlich als Ausgänge dienten. Mehr als 2.000 Fans drängten daraufhin in einen Stehtribünen-Bereich, der allerdings nur ein Fassungsvermögen für 1.600 Zuschauer hatte. Durch den Druck von hinten wurden Zuschauer von den vorderen Rängen gegen die Metallzäune gedrückt, viele wurden zerquetscht oder erstickten. Während das Fußballspiel bereits abgebrochen war, dauert es noch, bis die Polizei die Fluchttore zum Spielfeld öffnete. Der erste Krankenwagen war erst ca. 40 Minuten später am Ort.

Anfangs wurde die Schuld betrunkenen Liverpool-Fans in die Schuhe geschoben. Erste Gerichtsverfahren endeten mit Freisprüchen oder ohne Urteil und gingen von einem Unfall aus.

2009 initiierte die damalige Labour-Regierung eine neue Untersuchung. Diese kam zu dem Ergebnis, dass die Schuld nicht bei den Fans zu finden sei: Vielmehr wurden zahlreiche Versäumnisse durch die Polizei aufgedeckt, darunter schlechte Kommunikation mit den Rettungskräften. Daraufhin kam es zu einem neuen Prozess, in dem über 800 Zeugen vernommen wurden. Vor 3 Jahren entschied bereits eine Jury, dass das Verhalten des Einsatzleiters grob fahrlässig gewesen sei.

Urheberangabe für das/die Foto(s) (Symbolfoto):

  • Fußballstadion: © KB3- Fotolia.com