News + Aktuelles

aus dem Eventrecht
Hamburg: Kind stirbt auf Ausflug

Hamburg: Kind stirbt auf Ausflug

Von Thomas Waetke 19. Juli 2016

Ein Kindergartenausflug ist am Montag Abend in Hoisdorf (Schleswig-Holstein) mit einem Drama geendet: Ein 2-jähriger Junge ist in einem See ertrunken, während sich die 19 Kinder und 7 Betreuer gerade in dem Jugendheim einrichteten. Offenbar war eine Gruppe von Kindern zu einem Fußballfeld gegangen, das nahe an den See grenzt. Aufgrund von Wasserlinsen soll der Übergang zwischen Wiese und See schlecht erkennbar gewesen sein. Im Einsatz waren Feuerwehr, DLRG und eine Rettungshundestaffel, die ca. 2,5 Stunden nach dem Kind suchten. Die Gruppe und die nach dem Unfall angereisten Eltern wurden von Notfallseelsorgern betreut.

 

Urheberangabe für das/die Foto(s) (Symbolfoto):

  • Zwei Polizisten mit Polizeifahrzeug (Symbolbild): © benjaminnolte - Fotolia.com