(Groß)Veranstaltungen in Sachsen-Anhalt

in der Corona-Pandemie
(Groß)Veranstaltungen in Sachsen-Anhalt

Welche Vorgaben macht Sachsen-Anhalt für Veranstaltungen in der Corona-Krise? Wie definiert Sachsen-Anhalt in der Corona-Krise eine Großveranstaltung?

Hier finden Sie Informationen und Links:

VERBOTE UND ERLAUBNISSE

Stand unserer Prüfung/Aktualisierung: 15.05.2020

Auszüge aus der Verordnung in Sachsen-Anhalt:

(1) Öffentliche und nichtöffentliche Veranstaltungen, Versammlungen unter freiem Himmel und in geschlossenen Räumen, Aufzüge, Zusammenkünfte und Ansammlungen mit mehr als fünf Personen dürfen nicht stattfinden.

… (3) Großveranstaltungen im Sinne der Empfehlungen des Gemeinsamen Krisenstabes des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat und des Bundesministeriums für Gesundheit vom 10. März 2020 dürfen bis zum Ablauf des 31. August 2020 nicht stattfinden.

(1) Gewerbebetriebe im Sinne der Gewerbeordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 22. Februar 1999 (BGBl. I S. 202), zuletzt geändert durch Artikel 15 des Gesetzes vom 22. November 2019 (BGBl. I S. 1746), der folgenden Arten dürfen nicht für den Publikumsverkehr geöffnet werden:

  1. Tanzlustbarkeiten (wie z. B. Clubs, Diskotheken, Musikclubs; hierzu zählen zusätzlich auch Bars ohne Tanzangebot, in denen bei gewöhnlichem Betrieb Menschenansammlungen mit räumlicher Enge nicht ausgeschlossen werden können),
  2. Messen, Ausstellungen,
  3. Spezialmärkte und Jahrmärkte,
  4. Volksfeste ….

… (3) Folgende Einrichtungen oder Angebote dürfen unabhängig von der jeweiligen Trägerschaft und den Eigentumsverhältnissen nicht für den Publikumsverkehr geöffnet werden:

  1. Theater (einschließlich Musiktheater),
  2. Filmtheater (Kinos),
  3. Konzerthäuser und -veranstaltungsorte,
  4. Angebote in soziokulturellen Zentren und Bürgerhäusern,
  5. Angebote der offenen Kinder- und Jugendarbeit,
  6. Planetarien und Sternwarten,
  7. Spielplätze, Streichelgehege, Tierhäuser und andere Gebäude in Tierparks-, zoologischen und botanischen Gärten sowie ähnlichen Freizeitangeboten,
  8. Freizeitparks, ….

(1) Diese Verordnung tritt vorbehaltlich des Absatzes 2 am 4. Mai 2020 in Kraft. Gleichzeitig tritt die Vierte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung vom 16. April 2020 (GVBl. LSA S. 190), geändert durch Verordnung vom 21. April 2020 (GVBl. LSA S. 205), außer Kraft.

(2) § 8 Abs. 4 tritt am 8. Mai 2020 und § 9 Abs. 2 tritt am 11. Mai 2020 in Kraft.

(3) Diese Verordnung tritt vorbehaltlich des Absatzes 4 mit Ablauf des 27. Mai 2020 außer Kraft.

(4) § 1 Abs. 3 tritt mit Ablauf des 31. August 2020 außer Kraft.

RECHTSGRUNDLAGEN

... in eigener Sache!
Wir unterstützen Sie gerne bei der Prüfung, welche Möglichkeiten Sie haben und auf welche Vorgaben Sie achten müssen. Wir unterstützen Sie auch mit unserem Netzwerk bei der Erstellung von Hygieneplänen, die auf Ihre Veranstaltung, Ihr Publikum und Ihre Location abgestimmt sind.

Schicken Sie uns eine E-Mail an: info@eventfaq.de oder rufen Sie uns an: 0721-1205060.

AGB-Check

Urheberangabe für das/die Foto(s) (Symbolfoto):

  • AGBCheck: Foto: © iStock.com/Ralf Geithe
  • Bundesländer Veranstaltungen Corona: Karte: © uglegorets / 123RF Standard-Bild | Viren: © Kateryna Kon / 123RF Standard-Bild