Veranstaltungen in der Corona-Pandemie

Regelungen in den Bundesländern
Veranstaltungen in der Corona-Pandemie

Im ersten Lock- bzw. Shutdown im März 2020 wurden die meisten Veranstaltungen verboten, danach wurden auch Veranstaltungen nach und nach wieder erlaubt, jedenfalls bis zu einer gewissen Größenordnung (je nach Bundesland lag die maximale Besucherzahl bei 500 bzw. 1.000). Nachdem die Infektionszahlen wieder gestiegen waren, kam es im November 2020 zu einem „Lockdown light“, durch den bundesweit Veranstaltungen mit Unterhaltungscharakter verboten wurden, teilweise aber auch Messen, Kongresse usw. Ab Mitte Dezember 2020 gab es es einen „harten Lockdown“, der teilweise zu Ausgangsbeschränkungen u.a. geführt hatte. Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Informationen, welche Restriktionen und Regeln es in de Bundesländern für Messen, Tagungen, Kongresse, Geburtstagsfeiern, Incentives, Konzerte, Theater usw. gibt.

Hier finden Sie eine Übersicht zu den Veranstaltungsverboten bzw. -möglichkeiten in den Bundesländern.

Achtung!

Beachten Sie ggf. lokale Beschränkungen am Veranstaltungsort!

Prüfen Sie, ob es ggf. Einreise- und Quarantäne-Beschränkungen gibt, wenn man aus einer Risikoregion in das Bundesland der Veranstaltung einreist.

Prüfen Sie auch immer die Aktualität der Verordnung.

Wir veröffentlichen hier nur Auszüge aus den Landes-Verordnungen; ggf. müssen Sie in die Verordnung direkt schauen, die wir aber jeweils verlinkt haben.

Klicken Sie einfach auf Ihr Bundesland:

Es ist oftmals schwieriger als man denkt, einen Verordnungstext „richtig“ zu lesen. Hier finden Sie ein paar Tipps »

Beachten Sie, dass es sich um einen dynamischen Prozess handelt, d.h. abhängig vom Infektionsgeschehen und den politischen Entscheidungen können Sie die Verordnungen, Erlasse und Regelwerke jederzeit verändern.

... in eigener Sache!
Wir beraten Sie bei der Umsetzung der landesspezifischen Auflagen von Veranstaltungen bzw. Betrieb von Versammlungsstätten, z.B. bei der Vertragsgestaltung oder Genehmigung. Zusammen mit unserem Netzwerk unterstützen wir Sie auch bei der Erstellung von Hygieneplänen sowie arbeitsschutzrechtlichen Maßnahmen.

Schicken Sie uns einfach eine kurze E-Mail an info@eventfaq.de oder nutzen Sie direkt unsere Onlineberatung.