News + Aktuelles

aus dem Eventrecht

Göttingen: Abi-Party drohte zu eskalieren

Von Thomas Waetke 17. März 2015

Eine Abi-Party in Göttingen wurde am Wochenende von der Polizei beendet. Die Polizei war zuvor zu einer Schlägerei gerufen worden. Anstelle einer Schlägerei aber wurden die Beamten mit Beleidigungen empfangen, es wurde eine Vielzahl betrunkener Personen festgestellt, die Tanzfläche und der Eingangsbereich waren übersät mit Glasscherben. Insgesamt 10 Streifenwagenbesatzungen waren im Einsatz. Die Veranstalter hatten nur mit 200 Gästen gerechnet, letztlich erschienen aber 400, von denen offenbar die Hälfte keine Schüler des betroffenen Gymnasiums waren.