News + Aktuelles

aus dem Eventrecht

Getriebe versagt: Besucher aus Fahrgeschäft gerettet

Von Thomas Waetke 26. September 2011

Auf der Kirmes in Eitorf (NRW) mussten am Samstagabend 8 Besucher aus einem Fahrgeschäft befreit werden, als das Getriebe versagte und die Besucher, vier von ihnen in ca. 20 Metern Höhe, steckenblieben. Mitarbeiter konnten die Gondel auf ca. 5 Meter Höhe herunterziehen, wo die zumeist jugendlichen Fahrgäste von der Feuerwehr befreit wurden. Verletzt wurde niemand. Die Ursache ist unklar, das Fahrgeschäft war erst wenige Wochen zuvor gewartet worden.