Aktuelles

Urteile, Vorfälle, Kommentierungen...
Gestaltung barrierefreier  Tagungen, Seminare und sonstiger Veranstaltungen

Gestaltung barrierefreier Tagungen, Seminare und sonstiger Veranstaltungen

by 15. April 2019

Bei der Planung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen sind grundlegende Anforderungen an die Barrierefreiheit zu berücksichtigen.

Diese Anforderungen sind in der DGUV Information 215-121 (Stand Oktober 2018) beschrieben. Um die Umsetzung vor Ort und die Vorbereitung, Planung sowie Nachbereitung zu erleichtern, findet sich dort auch eine Checkliste. Wenn Betreiber und Veranstalter die in der Informationsschrift aufgeführten Punkte berücksichtigen, ermöglichen sie insbesondere Menschen mit Behinderungen, chronischen Krankheiten oder auch vorübergehend in ihrer Mobilität eingeschränkten Personen den Zugang zur Veranstaltung und eine aktive, selbstbestimmte Teilnahme.

Barrieren sind mehr als Stufen im Gebäude, sondern auch fehlende Gebärdensprachdolmetscher bis hin zu Aufzügen ohne Ansage der Stockwerke. Barrierefreiheit bedeutet nicht nur rollstuhlgerechte Zugänge zu Gebäuden über Rampen und Aufzüge – und hier setzt die Informationsschrift und informiert über die zahlreichen Möglichkeiten von Barrieren: Räumlich, sozial, taktil, visuell, auditiv, hygienisch und stofflich.

Download der DGUV-Information 215-121

 

Urheberangabe für das/die Foto(s) (Symbolfoto):

  • Rollstuhl vor Treppe: © Thomas Söllner - Fotolia.com