News + Aktuelles

aus dem Eventrecht

Frisco: Verletzte bei Andrang auf meet&greet-Karten

Von Thomas Waetke 14. März 2012

In Frisco (USA) ist gestern ein CD-Verkauf und die Möglichkeit für ein meet&greet mit der britischen Boyband One Direction aus den Fugen geraten.

In einem Einkaufszentrum sollte ursprünglich 1.000 Tickets an Fans verteilt werden, damit diese im Einkaufszentrum CDs der Band abholen könnten, die Fans konnten aber auch Armbänder für ein meet&greet ergattern. Aufgrund des großen Andrangs wurden dann aber nochmals 1.000 Tickets mehr ausgegeben, nach Angaben der Feuerwehr brach daraufhin ein Chaos aus, obwohl die Band gar nicht anwesend war. Mindestens sechs Personen wurden verletzt, ein Teenager musste in ein Krankenhaus gebracht werden.